Auszeit als Schutz vor dem Kollaps

Die vorweihnachtliche Zeit ist bekannt für erhöhten Stresspegel: Weihnachtsgeschenke müssen besorgt werden, Kekse gebacken werden, die Dekoration darf auch nicht vergessen werden. Und natürlich wollen auch alle gut kulinarisch versorgt werden!

All das sind zusätzliche Aufgaben, die neben dem Alltag geleistet werden müssen. Schon  berufstätige Personen klagen über erhöhten Arbeitsaufwand – viele können sich daher die Situationen pflegender Angehöriger in dieser Zeit gar nicht vorstellen! Rasch wird so aus der an sich besinnlichen Zeit rasch ein Marathon von Verpflichtungen und notwendigen Erledigungen.

Gerade jetzt an eine Auszeit zu denken scheint auf den ersten Blick utopish und realitätsfremd. Doch sollte man gezielt über Entlastungsmöglichkeiten nachdenken: man muss ja nicht direkt in ein fernes Urlaubsland fahren, wie auf unserem Bild dargestellt, sondern kann sich gewisse Aufgaben mit anderen teilen. Wie im Beitrag von H24 ausgeführt, gibt es für pflegende Angehörige die Möglichkeit einer Ersatzpflege, die finanziell unterstützt wird. Diese Unterstützung ist nicht mit der Verpflichtung verbunden weit wegzufahren, sondern soll als Entlastung verstanden werden. Man gewinnt dadurch freie Zeit, die man in der Vorweihnachtszeit dringend für Besorgungen oder auch die Pflege von sozialen Kontakten benötigt.

Nehmen Sie sich die Zeit, um sich nach Möglichkeiten der Unterstützung zu informieren. Man muss nicht immer alle Situationen alleine bewältigen können. Machen Sie davon Gebrauch, denn ohne Ihre eigene Regeneration ist eine langfristige Pflege von angehörigen Personen nicht machbar.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie

für Wien: www.perfekt-betreut.at, +43 664 48 48 243, Mag. Wolfgang Kutschera

für die Steiermark: http://h24.co.at, +43 3452 75 430, Dr. Dieter Gruber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s