Aus dem Leben eines dementen Patienten mit 24h Betreuung

Nun ist es September geworden. Der Sommer war schön: viel Sonne, viel Zeit zum Spazieren gehen. Draußen wird es nun schon früher dunkel, auch am Morgen sind die Scheiben schon etwas angeschlagen. Der Garten blüht nach wie vor, als bekäme er vom herannahenden Herbst nichts mit.

Auch Herr Kuttner konnte den Sommer in vollen Zügen genießen. Die Pflegekräfte seiner 24h Betreuung haben ihn gut versorgt, sind mit ihm täglich eine Runde durch den Ort gegangen und haben ihn gut bekocht. Dass er versorgt wird, das ist seiner Tochter Emilia wichtig. Sie besucht ihn regelmäßig, erledigt viele Behördenwege und kümmert sich darum, dass es Papa gut geht. „Vor dem Sommer hat man nur in einzelnen Momenten gemerkt, dass Papa Demenz hat, jetzt ist die Situation schon anders“, so die fürsorgliche Tochter. „Er lebt oft in seiner Welt, lässt seine Umgebung nicht an sich ran. Klar gibt es auch Momente, in denen er besser ansprechbar ist. Als Kind muss man den Umgang mit einem dementen Elternteil aber erst lernen. Denn es ist schon schmerzhaft, wenn ich fragen muss: Papa, erkennst du mich? Das ist so, als wäre er nicht da, obwohl er neben mir sitzt.“

Umgang mit Demenz ist ein Lernprozess, der Unterstützung von außen braucht. Zahlreiche Vorträge, Workshops und auch Gemeinschaften können hier konsultiert werden, um damit ein Stück besser umgehen zu lernen. Geliebte Menschen verändern sich durch ihre dementielle Krankheit, zeigen eventuell Launen oder auch Ablehnung in Situationen, die zu einem früheren Zeitpunkt ganz anders verlaufen wären. Die Schuld bei sich selbst als pflegende/r Angehörige/r zu suchen wäre falsch, vielmehr ist der Austausch über diese Themen ein ganz wichtiger Bestandteil des Umgangs mit der Krankheit Demenz und Alzheimer.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger, und sämtliche Informationen zur Betreuung im Falle von Demenz im eigenen Zuhause finden Sie auf der Homepage von perfekt-betreut.at.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s