Pflegende Angehörige sollten sich selbst schützen, indem sie aktiv eine Pause von der Pflege machen. Am besten mit optimalem Erholungsfaktor, sprich auch einer örtlichen Distanz zur Situation zu Hause. Ob die Seele nun in einer Wanderregion, an einem Strand oder an einem Seeufer baumelt, wichtig ist dass man sicher erholen und ausspannen kann. Urlaub zu machen sollte nicht nur eine Option, sondern auch ein Grundprinzip sein. Denn Pflege kann man auch delegieren, und diese Hilfeleistung schützt vor Überforderung.

All jenen, die auf eine Auszeit wegen des „schlechten Bildes“, das ein solcher Urlaub entstehen lassen würden, verzichten, sei gesagt: es kann sich niemand in Ihre Situation versetzen und es weiß daher auch niemand welch körperlich und seelisch anstrengende Tätigkeiten Sie Tag für Tag verrichten! Niemand hat daher das Recht Ihnen Ratschläge diesbezüglich zu erteilen. Wer Pflege als Verantwortung des Einzelnen betrachtet, der hat nichts davon verstanden. Denn jemanden erfolgreich über längere Zeiträume zu pflegen bedarf stets einer Teamarbeit. Pflegt man bis zur eigenen Erschöpfung ohne Unterstützung, so hat man auf einen wichtigen Teil der Pflege vergessen: sie entsprechend zu organisieren.

Die Abwesenheit pflegender Angehöriger wird von öffentlicher Hand auch finanziell unterstützt, da auch die Politik erkannt hat, wie entscheidend eine Regenerationsphase für jede/n Einzelne/n für uns ist! Nehmen Sie diese Unterstützung an, und geben Sie den Zeichen Ihres eigenen Körpers mehr Gewicht als Zurufe von Nachbarn, Bekannten oder sonstigen Beobachtern.

Pflege ist schwierig, daher muss sie auch besprochen werden. Die IG Pflege bietet in Österreich zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch von Erfahrungen – sei es im Café oder beim Stammtisch pflegender Angehöriger. Gehen Sie dort hin, für die Zeit Ihrer Abwesenheit können Sie stundenweise Betreuung in Anspruch nehmen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen Erholung! Ganz egal wo und wie – die Länge der Erholung gibt Ihnen ohnehin Ihr Körper bekannt. Hören Sie darauf, und missachten Sie diese Signale nicht. Sie sind die Grundvoraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Pflege unserer lieben Mitmenschen!    

Ein Gedanke zu “Urlaub trotz Pflege? Na dann erst recht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s