Diese Woche habe ich die Einladung eines Spitals wahrgenommen, um unsere Dienstleistungen dort vorzustellen. Stundenweise Betreuung, Tagespflege, 24h Pflege – alles wurde präsentiert und besprochen. Als ich mit der Vorstellung fertig war und die Fragerunde eröffnete, wurde schnell klar: das Verwirrendste in der Betreuung und Pflege zu Hause sind die Preise!

Wie Preise in der Seniorenbetreuung berechnet werden

Gleich zu Beginn unserer Diskussion wurde von der DGKS, die sich um das Entlassungsmanagement kümmert, dass es für Betroffene unmöglich ist objektive Preisvergleiche anzustellen. Dafür werden Kosten zu unterschiedlich berechnet und es sei nicht klar, welche Nebenkosten der Patient noch zu tragen habe. Dieser Einwand ist durchaus berechtigt, da es nicht in Ordnung ist Stunden- oder Tagsätze zu bewerben, die keine Nebenkosten beinhalten. So sind die Sozialversicherungsabgaben der Betreuerinnen ohnehin ein komplexes Thema, da sich die Höhe der Zahlungen immer nach dem Einkommen der vorangegangenen Jahren berechnet und dadurch schwanken kann.

Somit hat man schon den ersten variablen Faktor, als zweite Schwankung sind oft die Fahrtkosten zu nennen – denn da kommt es auf die Wegstrecke an. All das ist in eine Preisgestaltung einzurechnen. Und das muss die Aufgabe einer Pflegeagentur sein!

Unser Pflegedienstleister setzt sich daher für Pauschalen ein. Dadurch kann eine klare Linie und einheitliche Preise erreicht werden. Dies hat den Vorteil für den Patienten, dass es sich jeweils um „all-in“ Preisangaben handelt – ohne jegliche weitere Nebenkosten. Damit wird diese Dienstleistung auch vergleichbar, was zu mehr Transparenz und Fairness führt.

Selbstverständlich gehört es auch dazu Pauschalen auf Punkt und Beistreich aufzuschlüsseln, um allen Beteiligten klar offenlegen zu können, wofür jeder Einzelbetrag verwendet wird. Denn Übersichtlichkeit ist in diesem Bereich unbedingt erforderlich!

Die Kosten sollen verständlich und klar gestaltet sein, daher ist eine Teilangabe der tatsächlichen Gesamtkosten abzulehnen. Schließlich muss jeder wissen, wieviel die Seniorenbetreuung zu Hause unterm Strich im Monat ausmacht!

Preisliste
Preisliste Juni 2016

Ein Gedanke zu “Die Kosten der Seniorenbetreuung

  1. Vielen Dank für die Diskussion dieses Themas. Wir von H24 verfolgen ebenfalls die Linie von Pauschalen. Nur damit, wie Wolfgang es bereits dargestellt hat, ist es möglich, ein zuverlässiges Angebot für Klienten zu erstellen, das alle Kosten beinhaltet, böse Überraschungen vermeidet und es den Klienten erlaubt, eine zuverlässige Finanzplanung durchzuführen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s